MedienkompetenzmodellZur Beschreibung wesentlicher Inhalte von Medienkompetenz für digitale Medien wurde eine empirische Befragung durchgeführt. Aus einer statistischen Analyse resultierte das TRIMEKO©-Modell. Dieses Medienkompetenzmodell umfasst drei Hauptdimensionen der Medienkompetenz. Die zweite und dritte Dimension unterteilen sich in weitere untergeordnete Faktoren. Diese beschreiben spezifische Teilbereiche der Dimensionen. Die einzelnen Dimensionen und Faktoren des Medienkompetenzmodells werden im Folgenden dargestellt.

  • Medieneinsatz

Den Medieneinsatz kennzeichnet die Nutzung digitaler Medien für den Austausch mit anderen. Zudem schließt es auch die Balance zwischen Online- und internetfreien Aktivitäten ein. Dazu gehört zusätzlich das Bestreben, digitale Medien zur Schonung der Umwelt zu nutzen. Außerdem besteht bei technischen Problemen die Fähigkeit, diese zu beschreiben und kleinere Probleme ggf. selbst zu beheben.

  • Medienanwendung

Medienanwendung umfasst hingegen die digitale Kollaboration als individuellen, kreativen und kommunikativen Ausdruck durch digitale Medien. Hinzukommt die digitale Mediengestaltung. Diese beschreibt den produktiven Umgang mit digitalen Medien. Dazu gehört auch, digitale Medien gezielt an individuelle Bedürfnisse anzupassen. Außerdem besteht ein überdauerndes Interesse zur Nutzung neuer digitaler Anwendungen.

  • Medienkunde

Medienkunde ist durch vier Faktoren gekennzeichnet. Digitale Rechte fassen das Wissen über die Rechte und Lizenzen im Internet zusammen. Das kritische Prüfen von Informationen aus dem Internet kennzeichnet die digital literacy. Außerdem werden in diesem Sinne kompetente Entscheidungen darüber getroffen, wann welche Anwendungen sinnvoll nutzbar ist. Die digitale Identität hingegen beschreibt, je nach Verwendungszweck, die Nutzung unterschiedlicher Profile im Internet. Zudem sind diese stets aktuell gehalten (z.B. verschiedene soziale Netzwerke). Als letzter Faktor, umfasst die digitale Sicherheit zum einen das Kümmern um die Sicherheit der eigenen Geräte. Zum anderen schließt dies auch den Schutz persönlicher Daten durch die Verwendung sicherer Passwörter ein.

 

Basierend auf dem TRIMEKO©-Medienkompetenzmodell liegt ein Fragebogen zur Messung der individuellen Medienkompetenz vor.

Bei Interesse am Fragebogen kontaktieren Sie uns gern denise.gramss@fham.de